Kopfbild

Wohnraumlüftung:

Richtig lüften: Dreimal täglich ca. 10 Minuten alle Fenster öffnen. Diese Stoßlüftung vermeidet Feuchtigkeitsschäden und spart  Energie. Auch im Winter oder bei Regenwetter macht es Sinn zu lüften, da die Temperatur innen höher ist als außen und somit mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Fensterpflege:

Um lange Freude an ihren Fenstern zu haben, sollten die Fensterbeschläge jährlich geölt bzw. gefettet werden, damit die Leichtgängigkeit erhalten bleibt. Dabei sollten ausschließlich Säure und harzfreie Öle verwendet werden. Regelmäßig sollten auch die Entwässerungsöffnungen im unteren Teil des Blendrahmens kontrolliert werden.  Nur wenn diese Öffnungen weitgehend frei sind, ist der einwandfreie Wasserablauf gewährleistet.

Holzschutz:

Damit Ihre Holzoberfläche im Außenbereich  geschützt wird vor Sonnenlicht, Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen sowie Vergrauung und Rissbildung  ist der Schutz des Holzes unumgänglich. Das Holz im Außenbereich sollte jährlich in Augenschein genommen werden.
Zur Pflege bieten sich 4 Möglichkeiten an: Lasur, Holzfarbe, Lacke und Öle.